Ehemaliger Truppenübungsplatz Münsingen

Genießen Sie die Einzigartigkeit dieser Landschaft aus einer anderen Zeit

Der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen im sogenannten Münsinger Hardt und angrenzenden Gebieten wurde durch die militärische Nutzung von Siedlungen, Straßenbau, Flurbereinigung und intensiver wirtschaftlicher Nutzung weitgehend verschont. Stets durch Schafe beweidet konnte hier eine parkartige Weidelandschaft erhalten werden, wie sie im 19. Jahrhundert auf der Alb üblich war.

Buchen Sie Ihre Tour!

Individuelle Führungen und fixe Termine mit unseren TrÜP-Guides

Geführte Touren (Fix-Termine) 2020

Landschaftsführungen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen

ACHTUNG: Ab Juni 2020 dürfen geführte Touren auf dem ehem. Truppenübungsplatz unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt werden.

Ehemaliges Dorf Gruorn

Begeben Sie sich auf den geschichtlichen Rundweg.

Endlich Saisonstart!

nachdem erste Lockerungen aufgrund der Corona-Problematik erfolgt sind, kann die Saison in Gruorn endlich starten. Kirche und Schulhaus sind wieder (unter Einhaltung der derzeit geltenden Hygienevorschriften) zugänglich. Das Museum bleibt momentan noch geschlossen. Führungen sind leider ebenfalls nicht möglich. 

Auch unser Wirt freut sich auf Ihren Besuch. Vorerst bietet er nur eine kleine Speise- und Getränkekarte sowie Kaffee und Kuchen an, die aber laufend aktualisiert und ergänzt wird.

Das Schulhaus ist ab 16. Mai geöffnet:
Samstags, sonntags und an Feiertagen jeweils ab 11.00 Uhr

Biosphärenbus

Rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen

TrÜP-Guides stellen sich vor

Das Team führt Sie exklusiv auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz

Beobachtungstürme

Vier für die Öffentlichkeit zugänglichen Türme.

Bundesforst-Hauptstelle Meßstetten

Betreuung des ehem. Truppenübungsplatzes

Geschichte des Areals und Museum

Im Jahr 1895 als Übungsplatz für das XIII. (Königlich Württembegrische) Armeekorps entstanden.

Faszinierende Bilder vom ehemaligen Truppenübungsplatz

Quelle: German Wildlife Photo www.german-wildlife.de