Märzenbecher im Naturreservat Beutenlay in Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Einige Märzenbecher ragen aus dem Laub in einem Wald hervor. Die weißen Becher und grünen Stängel strahlen in der Sonne.

Märzenbecher auf der Schwäbischen Alb

Auf dem Münsinger Beutenlay blühen aktuell schon die ersten Märzenbecher.

Container

Langsam aber sicher bahnen sich die ersten Frühblüher ihren Weg durch das Dickicht.
Die ersten Märzenbecher zeigen ihre weißen Köpfchen und bedecken langsam aber sicher den Waldboden.

Besonders berühmt für die Blütenpracht ist das Wolfstal, in dem sich zu dieser Zeit Besucher zu Hauf tummeln.

Wer diesem Trubel ausweichen möchte, ist bei unserem Beutenlay mit dem Premiumwanderweg der hochgehberge hochgehhütet an der richtigen Adresse.

Dort wachsen die kleinen Pflänzchen zwar nicht in Scharen und bedecken Waldboden und Wiesen, an bestimmten Stellen können Spaziergänger und Wanderer die Frühlingsboten aber bewundern.

Haben Sie schon welche entdeckt?

Container
Märzenbecher im Naturreservat Beutenlay in Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Ein Meer aus Märzenbecher im Wald.

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand bleiben?

Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

zum Newsletter

Noch Fragen?

Sie haben Fragen zu den Märzenbechern auf dem Beutenlay, dann kontaktieren Sie uns gerne in der Touristik Information Münsingen.

Das Team der Touristik Information Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Drei Personen stehen vorne, zwei dahinter auf Lücke. Alle lächeln in die Kamera und tragen eine grüne Bluse mit einer grauen Weste.

Touristik Information Münsingen

Hauptstraße 13
72525 Münsingen