10 Gründe warum wir den Herbst auf der Schwäbischen Alb so lieben
🍁
 

Sommer ade, Herbst olé! Der Herbst ist da. Aber das ist kein Grund zur Traurigkeit, wir zeigen euch worauf ihr euch die kommenden Wochen freuen könnt.

Container

1️⃣ Spaziergänge durch bunte Wälder🍂🚶

Überall raschelt es – der Wind, der die Blätter der Bäume streift, das Laub unter den Füßen und die Tiere, die sich vollends für den Winter vorbereiten. Der Wald wirft sich in sein buntes Kleid und es gibt nichts Schöneres, die farbenfrohe Natur bei einem gemütlichen Spaziergang zu genießen.

In Münsingen haben wir dafür die schönsten Wanderwege. Von dort aus könnt ihr einen tollen Ausblick über den Baumkronen des bunten Herbstwalds genießen und die Natur zu der besonderen Jahreszeit beobachten.

🥾 Hochgehhütet

Er führt durch das Naturreservat Münsinger Beutenlay und bietet zahlreiche Aussichtspunkte, Liege- und Sitzmöglichkeiten und ist perfekt um vom Alltag herunterzukommen. Hier könnt ihr die einzigartigen Aussichten am Heutal-Blick und am Aussichts-Pavillon, hoch über der Stadt Münsingen, erleben.

🌳 Hochgehswiggert

Hochgehen um runterzuschauen – das ist das herausragende Merkmal dieser Tour – über Wacholderheiden wandern und den von stattlichen Buchen gesäumten Weg auf sich wirken lassen. Im Heiligental könnt ihr in euch gehen und im Ratzental einfach mal „ratzen“. Hier könnt ihr die Seele baumeln lassen und die gemütliche Herbststimmung genießen.

🗼 Turm Hursch

Der Aussichtsturm Hursch liegt im ehemaligen Truppenübungsplatz und bietet einen weiten Blick über die ganze Schwäbische Alb – im Herbst ein ganz besonderes Spektakel. Ihr gelangt dort über die öffentlichen Wege entweder von Münsingen (am besten mit dem Rad) oder von Zainingen aus.

Container

2️⃣ Pilze sammeln und zubereiten🍄

 

Wisst ihr, was ihr bei Spaziergängen im Wald auf der Alb alles entdecken könnt? Hier gibt es Pilze am Wegesrand – in allen Farben, Formen und Größen. Herbstzeit ist Pilz Saison. Nachdem das Körbchen gefüllt ist, heißt es ab nach Hause in die Küche zum Zubereiten.

Aber Achtung: viele essbare Pilzsorten haben giftige Doppelgänger. Wer sich nicht sicher ist, die Volkshochschule Reutlingen bietet auch Kurse und Pilzführungen an.

Es gibt auch ein paar Tipps für das naturbewusste Sammeln von Speisepilzen:

  • Es sollten nur Pilze im „besten Alter“ gepflückt werden. Zu junge oder alte Exemplare sowie beschädigte Pilze können mit Pilzsporen die Art vermehren.
  • Aus Rücksicht auf die Natur sollten die Fruchtkörper nicht einfach abgerissen werden – dadurch wird der Pilz geschädigt.
  • Für eine sanfte Ernste sollte der Pilz mit einem Messer behutsam herausgedreht werden und entstandene Löcher mit Erde bedeckt oder Laub bedeckt werden. So schont ihr das Pilzgeflecht und es trocknet nicht aus.
  • Transportiert die Pilze am besten in luftdurchlässigen Körben. In Plastiktüten verderben sie schnell.

Quelle: NABU Baden-Württemberg

Wer sich die Mühe sparen möchte, aber trotzdem den Herbst auch kulinarisch genießen möchte, wird in der Regel bei unseren Restaurants fündig. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf regionalen und saisonalen Zutaten und die Speisekarte hält herbstliche Gerichte bereit.


Container

3️⃣ Zeit zum Lesen

Herbstzeit bedeutet Lesezeit. Liegt euer Buch auch schon seit Wochen auf dem Nachttisch und ihr kommt einfach nicht dazu, darin weiterzulesen? Dann kommt jetzt die passende Jahreszeit dazu. Was gibt es schöneres als sich mit einer Tasse Tee in die warme Decke einzumummeln und in neue Geschichten einzutauchen? Und wer weiß, vielleicht plant ihr dabei ja auch schon eure neue Reise für das kommende Jahr.

Unsere Büchertipps, die ihr bei uns in der Touristik Information erhaltet:

Glücksorte auf der Schwäbischen Alb

Ein Buch für echte Glückskinder! Cornelia Zieglers liebevoll ausgewählten Kennertipps sorgen für einzigartige Glücksmomente. Sie nimmt euch mit auf die Schwäbische Alb, die einer Schatzkiste gleicht. Die eindrucksvolle Landschaft hält viele Juwelen bereit: Hier gibt es eine Insel mitten in der Stadt, wildromantische Seen, ein Schloss wie im Märchen und einen Turm, der fast bis zum Himmel ragt.

Wochenend & Wohnmobil

Darin gibt es 18 Kurztrips mit dem Wohnmobil auf der Schwäbischen Alb, Freizeittipps für spannende Aktivitäten und die schönsten Stell- und Campingplätze im Ländle. Susi und Frank Reiser nehmen euch mit und zeigen euch die Vielfalt der Schwäbischen Alb. Dabei laden sie ein, diese abwechslungsreiche Gegend mit dem Wohnmobil zu erkunden und liefern Tipps für den Aufenthalt.

Baracken, Bataillone und Bâtiments

Dieses Buch ist etwas für echte Historiker. Von 1895 bis 2005 war die ehemalige Soldatensiedlung Altes Lager überwiegend von Soldaten belegt, die auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz für das Militär ausgebildet wurden. Der Autor Joachim Lenk war damals Redaktuer bei der „Südwest Presse“ und berichtete regelmäßig über die Truppenunterkunft. Ein Buch voller Geschichten eines Hobbymilitärhistorikers, der sich mittendrin befand.

Alle Bücher erhaltet ihr demnächst auch bei uns im Webshop

mehr erfahren

Container

4️⃣ Kuschelzeit mit Fernsehabend 🧸

Morgens einfach mal länger liegen bleiben, die Decke über den Kopf ziehen und komplett entspannen. Regnerische Tage geben einem das Gefühl sowieso nichts zu verpassen. Perfekt, für einen schönen Tag zu Hause und sich in gemütlichen Klamotten es sich auf dem Sofa bequem zu machen. Dazu noch den passenden Film oder Serie.

In der ARD-Mediathek findet ihr viele Kurzbeiträge über Münsingen. Hier könnt ihr euch für euren nächsten Urlaub inspirieren lassen.

Wie wäre es mit neuen Entdeckungen im Großen Lautertal? 

Was steckt eigentlich hinter dem Albgut?

Oder doch mit der Dampflok von Münsingen nach Engstingen? 


Container

5️⃣ Omas Apfelkuchen🍰

Im Herbst sind die Äpfel reif für die Ernte. Und wenn es Äpfel gibt, gibt es auch wieder Apfelkuchen. Am besten nach Omas Rezept.

Auf @sarahsbackblog findet ihr ebenfalls ein leckeres Rezept für den perfekten Apfel-Streusel-Kuchen. Die Münsingerin zeigt euch ganz einfach wie´s geht und bringt a bissle Alb zu euch nach Hause:)

In Münsingen gibt es sogar einen Stadtteil, der nach dem leckeren Obst benannt wurde. Obwohl auf 600 bis 700 Höhenmetern die Bäume keine leichten Bedingungen vorfinden, werdet ihr auf der Alb auch regelmäßig fündig.

Besonders empfehlen können wir euch aber die verschiedenen Streuobst-Radrouten. Hier könnt ihr entweder im Frühling, wenn alles blüht, oder im Herbst, wenn die meisten Obstbäume Früchte tragen, die verschiedenen Sorten der Schwäbischen Alb kennenlernen. Zwei Touren binden Münsingen mit ein. Ihr könnt euch entweder einzelne Touren aussuchen, oder mehrere miteinander als Etappentour verknüpfen. Ihr findet die Streuobstparadies-Radroute auf der Website des @streuobstparadies

Alle Schleckermäulchen aufgepasst: haltet die Augen offen, nach Bäumen mit einem gelben Band. Das ist das Zeichen das erlaubt, ohne Rücksprache mit den Besitzern, von den Bäumen zu naschen und das Obst für den eigenen Gebrauch zu ernten. Wer sich vorher informieren möchte, findet auch bei mundraub.org Stellen, an denen Obstwiesen für die Öffentlichkeit freigegeben sind.


Container

6️⃣ Indoor-Aktivitäten bei Regenwetter 🚂

Draußen hagelt es seit Tagen Katzen und ihr habt es einfach satt nur daheim rumzusitzen? Perfekt für einen Ausflug ins Schwabenländle nach Münsingen. Hier gibt es auch viele Aktivitäten, die doch viel mehr Spaß machen, wenn es draußen keine 30 Grad mehr warm ist. Dann ist endlich wieder mehr Zeit für Museen, Kino, Konzerte, Ausstellungen, Thermalbad und Theater.

In Münsingen könnt ihr im Biosphärenzentrum in der interaktiven Ausstellung das Biosphärengebiet Schwäbische Alb erleben, im Truppen- und Tonfilm-Theater Kino-Klassiker schauen und Vorstellungen wie früher in schwarz weiß erleben oder mit der Museumseisenbahn über das Ländle erkunden. Alle Museen findet ihr auf unserer Website.

Wellness gibt es im Biosphärenhotel Gasthof Herrmann. Hier könnt ihr euch im Verbena Spa verwöhnen lassen. In Kombination mit einem leckeren Essen aus der Herrmann-Küche könnt ihr hier einen Tag voller Entspannung und Erholung genießen. Für wen es mehr Action sein darf, der kommt in unserem Münsinger Hallenbad auf seine Kosten. Mit mehreren Sprungtürmen und Wassergeräten kann hier ein toller Familientag gestaltet werden.

In Münsingen finden auch wieder regelmäßig Konzerte, Ausstellungen oder Aufführungen statt. Über die aktuellen Veranstaltungen informieren wir auf unserer Website oder wir schicken euch auch gerne unseren Veranstaltungskalender monatlich per Post zu. Schickt uns dafür gerne eine Mail oder PM oder ruft uns einfach an.


Container

7️⃣ Drachensteigen 🪁


Die Schwäbische Alb ist im Herbst perfekt zum Drachensteigen. Um diese Jahreszeit wird es windig, der den Drachen ordentlich Antrieb gibt. Egal ob vom sportlichen Lenkdrachen bis zum aufwändig verzierten Einleiner-Drachen - auf der Alb ist im Herbst alles zu sehen.


Die schönsten Exemplare werden jedes Jahr auf dem Drachenfest in Dottingen zur Schau gestellt. Jährlich veranstaltet der Luftsportverein Münsingen-Eisberg e.V. auf dem Dottinger Segelfluggelände sein berühmtes buntes Fest. Hier zeigen Drachenliebhaber ihre neuesten Errungenschaften und machen das Wochenende zu einem Event für Groß und Klein!


Container

8️⃣ Kürbis - ein echter Herbstklassiker 🎃

Die runden orangeleuchtenden Kürbisse machen nicht nur im eigenen Garten etwas her – auch auf dem Teller bringen sie Farbe ins Spiel und es lassen sich mit verschiedenen Kürbissorten etwas leckeres kredenzen. Bei unseren Gastgebern macht so auch gleich die Speisekarte etwas her. Hier gibt es immer regionale und saisonale Zutaten. Egal ob Kürbiscremesuppe, Kürbis Carpaccio oder ein veganes Kürbisschnitzel. In unseren Restaurants findet ihr eine kreative Mischung und bunte Kreationen.

Unser Kürbissuppe-Rezept:

Zutaten:

1 Hokkaidokürbis1 Zwiebel100 ml Sahne oder Kokosmilch
2 Möhren1 Knoblauchzehe500 ml Gemüsebrühe
1 Kartoffel2 EL Butter2 TL Currygewürz
  • Die Zwiebel und den Knoblauch grob schneiden und im Topf andünsten
  • Den Kürbis, die Möhren und die Kartoffel hinzugeben 
  • mit Gemüsebrühe ablöschen und 20-30 Minuten kochen
  • Pürieren und Sahen und Currygewürz hinzugeben
  • 10 Minuten kochen und anschließend mit Aalz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!


Container

9️⃣ Basteln mit Naturmaterialien 🖌

Was sammelt ihr im Herbst am liebsten? Kastanien, Blätter oder Tannenzapfen? Es gibt viele tolle Möglichkeiten mit Naturmaterialien schöne Deko zu basteln. Egal ob Kinder oder Erwachsene: der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) hat auf seiner Website verschiedene Bastelideen mit Anleitung veröffentlicht:

  • Wasserspaß mit selbst gebasteltem Floß
  • So werden aus Zapfen Eulen
  • Libellen aus Naturmaterialien
  • Beetbegrenzung flechten
  • Halt für hohe Stauden
  • Ein Mobile aus Schnittresten
  • Kranzrohling aus Zweigen binden
  • Einen Reisigbesen binden

Container

🔟 Bunte Blütezeit 🌸

Der Herbst ist bunt! Nicht nur der Wald bringt zu dieser Jahreszeit Farbe ins Spiel.

Wer denkt, im Herbst werden die Wiesen und Gärten auf der Schwäbischen Alb schon braun, grau und trist, der ist auf dem Holzweg. Im Herbst blüht die Region noch einmal richtig auf.

Auf den Wiesen auf der Schwäbischen Alb sind dann besonders die Herbst-Zeitlosen und Krokusse zu sehen. Die gelb, weißen und lila Blumen sind dann oftmals am Wegesrand zu finden. Aber Vorsicht – einige von ihnen sind giftig.

In vielen Gärten explodiert die Natur nochmal förmlich. Arten der Aster, die Fetthenne oder verschiedene Chrysanthemen bringen Farbakzente in die Städte und Dörfer.

Container

Weitere Herbsttipps für die Küche

Rund um Münsingen finden Sie gerade an jeder Ecke Schlehen. Wir haben einige Rezepte für Sie, was aus den dunkelblauen Früchten alles gemacht werden kann.

1) Schlehensaft

1 kg Schlehen

etwa 1,5 l Wasser  

100 g Zucker

2 EL Zitronensaft
  • Die Schlehen waschen, im Sieb abtropfen lassen und anschließend in einen Kochtopf füllen
  • Das Wasser in einem zweiten Topf aufkochen und über die Schlehen gießen.
  • Den Topf mit einem Deckel bedecken und einen Tag stehen lassen.
  • Nach 24h den Topfinhalt durch ein Sieb gießen und das Wasser in einem weiteren Topf auffangen.
  • Kochen Sie das Wasser erneut auf, gießen Sie dieses erneut über die Schlehen und lassen Sie den Topf mit Deckel einen Tag ruhen.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang mindestens drei Mal - je häufiger, desto intensiver der Geschmack des Safts
  • Geben Sie zuletzt Zucker und Zitronensaft hinzu
  • Kochen Sie den Saft noch einmal auf und füllen Sie den Schlehensaft in saubere Glasflaschen ab.

2) Schlehen-Marmelade

 

1kg Schlehen

etwa 1 kg Gelierzucker

Wasser   
  • Die Schlehen waschen und mit ausreichend Wasser in einen Kochtopf geben. Die Früchte müssen nicht vollständig mit Wasser bedeckt sein.
  • Kochen Sie die Schlehen so lange, bis sie aufplatzen (i.d.R. nach wenigen Minuten)
  • Drücken Sie die Schlehen im Topf mit dem Kartoffelstampfer gut aus. 
  • Streichen Sie das Mus durch ein Sieb und trennen Sie es von den Kernen (die Kerne eignen sich getrocknet perfekt als Wärmekissen).
  • Vermischen Sie das Schlehenmus mit der gleichen Menge Gelierzucker in einem Kochtopf und kochen Sie die Masse für ungefähr fünf Minuten, bis sie geliert. Umrühren zwischendurch nicht vergessen.
  • Machen Sie anschließend die Gelierprobe: wenn etwas Marmelade auf einem Teller nach ein bis zwei Minuten merklich fester wird, ist die Marmelade fertig.

3) Schlehen-Likör

250 g Schlehen

200 g weißer Kandiszucker 

1 Zimtstange   

2 Sternanis   

2 Gewürznelken   

1 (0,7 l) Flasche Weizenkorn (32 Vol. %)  

etwas Zuckersirup   

  • Die Schlehen waschen, trockentupfen und mit einem Messer einritzen und in eine verschließbare saubere Flasche (ca. 1 l Inhalt) füllen.
  • Kandis, Zimtstange, Sternanis und Nelken zu den Schlehen geben.
  • Mit dem Weizenkorn auffüllen. Flasche verschließen und bei Zimmertemperatur ca. 2 Monate ziehen lassen. Dabei gelegentlich schütteln.
  • Schlehen-Likör durch ein sehr feines Sieb (evtl. mit einem Mulltuch ausgelegt) oder einen Papierfilter gießen. Beeren dabei leicht ausdrücken. Likör in eine saubere Flasche füllen. Evtl. mit etwas Zuckersirup nachsüßen. 
Container

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand bleiben?

Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

zum Newsletter

Noch Fragen?

Sie haben Fragen zu unseren Herbsttipps, dann kontaktieren Sie uns gerne in der Touristik Information Münsingen.

Drei Personen stehen vorne, zwei dahinter auf Lücke. Alle lächeln in die Kamera und tragen eine grüne Bluse mit einer grauen Weste.

Touristik Information Münsingen

Hauptstraße 13
72525 Münsingen